Natürlich gab niemand dem Einarmigen eine Chance. Doch überraschend für alle gewann er Kampf für Kampf bis zum großen Finale. Im Finale sollte er dann auf einen Gegner treffen, der wesentlich größer und stärker war. Dem Jungen kamen Zweifel, und er teilte diese seinem Meister mit. »Stell dich dem Gegner. Vertraue deinem Griff!«, sagte der. Und so kam es, dass er zum Erstaunen aller Teilnehmer und Zuschauer auch gegen den scheinbar übermächtigen Gegner gewann.

Nach dem Kampf fragte der Junge seinen Meister: »Wie kam es, dass ich dieses Turnier gewonnen habe? Ich kann es immer noch nicht fassen!« – »Dafür gibt es zwei Gründe. Der erste Grund ist: Ich habe dir einen der schwierigsten und effektivsten Judogriffe beigebracht, den du zudem perfekt beherrschst. Und der zweite Grund ist: Die einzige Verteidigung gegen diesen Griff besteht darin, dass der Gegner deinen linken Arm zu fassen bekommt.«

(S.Yan Bao)

zurück …