Es war einmal ein Junge, der bei einem Unfall seinen linken Arm verloren hatte. Trotz dieses Handicaps wollte er unbedingt einen Kampfsport erlernen. Auch wenn ihn deshalb viele heimlich belächelten, meldete er sich bei einem Judomeister. Er begann mit dem Training, und der Meister brachte ihm einen Griff bei. Nach zwei Monaten hatte er diesen Griff perfektioniert. Nun wollte er mehr: »Meister, wird es nicht langsam Zeit, dass ich auch andere Griffe lerne?« – »Nein!«, antwortete der Meister. Und so trainierte er fleißig weiter und übte ständig den einen Griff. Schließlich nahm der Junge an seinem ersten Turnier teil. weiter …